HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND DARSTELLENDE KUNST

FANTÔMAS – À L’OMBRE DE LA GUILLOTINE

FANTÔMAS – IM SCHATTEN DER GUILLOTINE
FR 1913. R: Louis Feuillade. D: René Navarre, Edmund Breon. 59 Min. Blu-ray.
Stummfilm m. Live-Musikbegleitung. Französische Zwischentitel deutsch untertitelt.

Vorfilme:
VIRTUOS VIRTUELL
DE 2010-2013. R: Thomas Stellmach,
Maja Oschmann. 7 Min.
COPY SHOP
AT 2001. R: Virgil Widrich. 12 Min.

SONNTAG, 20. JULI
21:00 UHR

VVK
12,- / 10,- Euro (ermäßigt)

Tickets

Hessens Hochschule für Musik und Darstellende Kunst gestaltet das kulturelle Leben in Frankfurt und der Rhein-Main-Region seit mehr als 75 Jahren mit. Für die Kinowoche haben sich fünf Musikstudenten zu einer Band formiert (Leitung: Jo Ambros), um den Stummfilm FANTÔMAS – À L’OMBRE DE LA GUILLOTINE mit Improvisationen live zu vertonen. Die Geschichte um den Superschurken Fantômas, berühmt für seine Identitätswechsel und damit Sinnbild des Unbekannten, ist ideale Basis für eine musikalische Begleitung nach ungeschriebenen Notenblättern.
Gezeigt wird die im Jahr 2013 von Gaumont aufwändig digital restaurierte Fassung.

COPY SHOP (AT 2001) VIRTUOS VIRTUELL (DE 2010-13)

Zwei Kurzfilme runden das Programm ab: der von einem weiteren studen-tischen Ensemble (Leitung: Christopher Miltenberger) improvisatorisch live vertonte Experimentalfilm in Stumm-filmästhetik COPY SHOP (AT 2001) und der Animationsfilm VIRTUOS VIRTUELL (DE 2010-13) von Oscar-Preisträger Thomas Stellmach und Maja Oschmann, der Musik in Pinselstrichen Gestalt verleiht. Der Große Saal der Hochschule – ein holzvertäfelter und buntglasver-kleideter ehemaliger Rundfunksen-desaal – bietet den passenden Rahmen für diese besondere Filmvorstellung.

Mit kurzer Einführung von Dr. Andrea Haller zu Louis Feuillades FANTÔMAS-Kinoserie und von Regisseur Thomas Stellmach zu seinem außergewöhnlichen Kurzfilm VIRTUOS VIRTUELL.

Bandbesetzung Hauptfilm: Keyboard, Schlagzeug, Bass, 2x Gitarre
Bandbesetzung Vorfilm COPY SHOP: Klavier, Schlagzeug, Melodica

FANTÔMAS – À L’OMBRE DE LA GUILLOTINE


Getränke und Snacks werden zum Kauf angeboten.


Begleitend zur Ausstellung „Bewusste Halluzinationen. Der filmische Surrealismus“, die vom 25. Juni an im Deutschen Filmmuseum zu sehen ist, zeigt das Kino des Deutschen Filmmuseums an drei Abenden im Juli (25., 29. und 31.07.) alle fünf Teile der FANTÔMAS-Kinoserie von 1913/14, die von Gaumont in 5K aufwändig digital restauriert und im Auftrag von ZDF / arte mit neu komponierter Musik von Yann Tiersen unterlegt wurde.


In Kooperation mit

HOCHSCHULE F. MUSIK U. DARSTELLENDE KUNST The Cooking Ape - Logo

Mit Dank an

GaumontARTEZDF Zweites Deutsches Fernsehen


Unser besonderer Dank gilt allen Gastgebern, Partnern,
Förderern der 18. Frankfurter Kinowoche … und der CROWD!

Veranstalter, Förderer und Partner

HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND DARSTELLENDE KUNST

Eschersheimer Landstraße 29-39, Westend

Anfahrtsplan
Behindertengerechter ZugangBehindertengerechter Zugang


HaltestelleGrüneburgweg

U-Bahn

U1, U2, U3, U8

button-fahrplanauskunft-24px-2014t


Parkmöglichkeiten in den umliegenden Parkhäusern
(City Parkhaus, Querstraße |
APCOA Parkhaus Hilton, Kleine Hochstraße 4).


deutsches-filmmuseum.de europcar.de skoda.de lindner.de krfrm.de ffa.de the-cooking-ape.com frankfurt.de aventis-foundation.org/projekte/kulturmut/ rmv.de journal-frankfurt.de/ museumsufer-frankfurt.de